Krankheitsfall in den USA

Die Krankenversorgung in den ist USA eine der teuersten der Welt. Eine Behandlung kann einen US-Bürger im Falle einer unzureichenden Versicherung in den finanziellen Ruin treiben.

Da unsere gesetzliche Krankenversicherung im Ausland nicht greift, ist es extrem wichtig eine Versicherung abzuschließen. Nähere Informationen zu der Auslandskrankenversicherung findest du in diesem Artikel.

Krankheitsfall in den USADass die Versorgung so teuer ist hat seine Gründe. Die technischen Geräte in den USA sind auf dem neusten Stand und die Ärzte schauen genauer hin als bei uns. Dies liegt unter anderem daran, dass im Falle einer Fehlbehandlung sehr hohe Beträge als Schadensforderungen an die Patienten im Falle einer Klage gezahlt werden müssen.

Wenn Kosten für die Behandlung entstehen, solltest du die Rechnungen und Belege aufbewahren, um das Geld von deiner Auslandskrankenversicherung erstattet zu bekommen.

Arztbesuch in den USA

Wer in den USA behandelt werden möchte, wird bei den Ärzten erst einmal zur Kasse gebeten. Privatpatienten werden deutlich bevorzugt. Wer eine schnelle Behandlung wünscht, sollte in Vorkasse treten und nicht versuchen direkt über die eigene Versicherung abzurechnen.

Ein Betrag für die Behandlung wird in den meisten Fällen vorab geschätzt oder es wird eine „Vorauszahlung“ auf die Behandlung veranlasst. Gern gesehene Zahlungsmöglichkeiten sind Bargeld oder Kreditkarte.

Der Ablauf der Untersuchung hat keinen großen Unterschied zu den Vorgehensweisen hierzulande.

Nachdem die Behandlung abgeschlossen ist und Medikamente benötigt werden, kommt nun die Frage auf, ob Marken-Medizin oder nur der Wirkstoff verschrieben werden soll. Nur der Wirkstoff ist wesentlich günstiger. Die rezeptpflichtigen Medikamente erhältst du wie bei uns in Apotheken.

Apotheken

Bei kleineren Erkältungen oder Verletzungen reicht es in den meisten Fällen aus eine Apotheke („Drug-Store“ oder „Pharmacy“) zu besuchen und frei verkäufliche Medikamente einzunehmen. 

Jede große Supermarktkette wie Walmart oder Target hat eine eigene Medizinabteilung.

Dort gibt es unter anderem rezeptpflichtige Medikamente die wie bei uns durch einen Mitarbeiter der Apotheke ausgegeben werden müssen und vorab von einem Arzt verschrieben werden müssen. Außerdem haben die meisten Krankenhäuser eine Apotheke.

Tipp
Ratsam ist es eine kleine Reiseapotheke mit sich zu führen. Näheres dazu findest du in diesem Artikel.

Krankenhaus

Eine Krankenhausbehandlung kann mehrere tausend Euro kosten. Deshalb solltest du dich schnellstmöglich mit der Versicherungsgesellschaft in Verbindung setzen, um die Bezahlung direkt über die Versicherung abwickeln zu lassen.

In einem Notfall wird natürlich nicht zuerst nach einer Zahlung gefragt, sondern direkt behandelt.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here