Die besten Reiseapps für deine USA-Reise

In diesem Artikel stelle ich dir die meiner Meinung nach die wichtigsten und hilfreichsten Reiseapps für’s Smartphone (Android und iOS) vor.

Einige davon benötigen eine Internetverbindung. Die Apps sind nach Kategorien geordnet und enthalten für fast jede Situation eine Lösung.

Essen und Trinken

Yelp

Wer sich nicht auf üble Überraschungen bei der Restaurantauswahl einlassen möchte, sollte die App Yelp nutzen. In dieser App findest du Bewertungen mit einem 5-Sterne-System, die Gäste des Restaurants verfassen.

Es ist möglich einen Filter, zum Beispiel für Burger einzurichten, sodass dir nur Restaurants mit dieser Kategorie angezeigt werden.

Zu den meisten Restaurants findest du etliche hilfreiche Bewertungen.

Eine gut ausgefüllte Yelp-Seite mit vielen Bewertungen beinhaltet im Normalfall die Öffnungszeiten des Restaurants, die Preiskategorie, eine Speisekarte, eine Verlinkung auf die Webseite, Informationen über den Dresscode sowie Bilder sowohl von der Einrichtung des Restaurants als auch von den Gerichten.

Wenn du hier also auf die Bewertungen sowie auf die Preiskategorie achtest weißt du bereits ungefähr im Vorfeld was dich erwartet.

Yelp
Preis: Kostenlos

Trinkgeldrechner

Wer gut gespeist hat, wird irgendwann zur Zahlung gebeten. Da es in den USA üblich ist Trinkgeld zu geben (weitere Einzelheiten findest du in diesem Artikel), bietet es sich an den Rechnungsbetrag in einem Trinkgeldrechner einzutragen, um den Trinkgeld- und Gesamtbetrag zu erhalten.

Trinkgeld-Rechner USA
Preis: Kostenlos
Trinkgeld-Rechner USA
Preis: Kostenlos

Beide Apps sind kostenfrei.

Navigation

Das Smartphone als Navi zu benutzen ist eine sehr gute Alternative zu einem mobilen Navi, da es kostengünstiger ist und das Smartphone als alltäglicher Begleiter immer dabei ist.

Falls du dich für diese Option entscheidest, solltest du dir in jedem Fall ein KFZ-Ladegerät besorgen oder aber darauf achten, dass der Mietwagen über einen USB-Anschluss verfügt, da die Navigation sehr energieintensiv ist und der Akku innerhalb kürzester Zeit leer ist.

Navigon U.S. West

Die App umfasst einen großen Teil der Staaten der Westküste (AZ, CA, CO, ID, MT, NV, NM, OR, UT, WA, WY). Wer allerdings mehr Staaten als diese besuchen möchte, kann die Karten durch ein InApp-Kauf erweitern.

Die Navigation funktioniert nach erfolgtem Download der Karten vollständig offline und benötigt nur ein GPS-Signal.

Es gibt zahlreiche Suchmöglichkeiten für Sonderziele, wie z.B. Tankstellen, Geldautomaten, Restaurants und vieles mehr.

Eine Route kann bereits im Voraus geplant werden, sodass bei Antritt des Trips nur noch die jeweilige Route angeklickt werden muss. Zusätzlich sind noch Upgrades als InApp-Käufe vorhanden, wie Live Traffic.

Während der Fahrt zeigt die App umfangreiche Informationen zu Spurenwechseln an und gibt weit genug im Voraus Bescheid, um das Abbiegen oder Abfahren zu ermöglichen. Das Tempolimit wird ebenfalls auf den meisten Straßen angezeigt.

Abgesehen von den aktuell sehr schlechten Bewertungen, habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Die Karten werden jedes Quartal aktualisiert und die Sonderziele (wie Tankstellen, Restaurants etc.) gab es auch tatsächlich.

Auch interessant:  Tipps für die USA-Reise: Diese 10 Dinge solltest du beachten

Bei veralteten Karten kann es immer mal wieder passieren, dass ein Restaurant oder Geschäft nicht mehr existiert.

Der einzige Nachteil ist, dass diese App relativ viel kostet und mit 29,99 € zu Buche schlägt. Das ist dennoch günstiger als ein Navigationsgerät zu kaufen oder gar ein solches beim Autovermieter zu mieten.

NAVIGON U.S. West
Preis: 32,99 €+
NAVIGON USA
Preis: 29,99 €+

Copilot

Diese App beinhaltet anders als Navigon alle Staaten der USA und müssen ebenfalls im voraus heruntergeladen werden.

Nach erfolgtem Download ist die Benutzung vollkommen ohne Datenverbindung möglich. Ein weiterer Vorteil gegenüber Navigon ist das 1 Jahr kostenlose AcitveTraffic, welches dich in Echtzeit vor Staus warnt und diese gegebenenfalls umfährt.

Ansonsten verfügt die App im groben und ganzen über die selben Funktionen wie Navigon.

Eine echte Alternative zu Navigon für nur 9,99 €.

CoPilot USA GPS Navi-App
Preis: 10,99 €+

Transportmittel

Öffentliche Verkehrsmittel

In den Großstädten ist es am sinnvollsten das Auto stehen zu lassen und die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

Sehr zuverlässig funktionieren die systemintegrierten Karten, sowohl auf iOS, als auch auf Android.

Du gibst wie gewohnt das gewünschte Ziel – entweder mit einem Startort oder aber der  aktuellen Position ein – und wählst dann als Routenoption die öffentlichen Verkehrsmittel aus (auf beiden Geräten ein Bild mit einem Zug). Die App leitet dich dann zu der nächstgelegenen S-, U-Bahn oder Busstation und zeigt die gewünschte Linie an.

Wer iOS benutzt kann zum gegenchecken die kostenlose Google Karten App verwenden.

Uber

Wahrscheinlich die beste App um von A nach B zu kommen.

Wenn die App als erstes gestartet wird, wirst du aufgefordert einen Account mit einem Zahlungsmittel zu hinterlegen. Dies ist zwingend notwendig, da die gebuchten Fahrten nicht bei dem Fahrer bezahlt werden, sondern direkt über die App. Ein Trinkgeld kann ebenfalls schon eingegeben werden.

Sobald der Account eingerichtet ist kann es auch schon los gehen: du lässt dich orten und es werden freie Uber-Fahrer mit Bewertungen und dem jeweiligen Fahrzeug in der Nähe angezeigt. Du solltest darauf achten, dass der Fahrer ausreichend positive Bewertungen hat.

Das gewünschte Ziel wird über die App erfasst, sodass beim einsteigen lediglich dein Name gesagt werden muss und die Fahrt beginnt.

Uber
Preis: Kostenlos
Uber
Preis: Kostenlos

Aktivitäten

Tripadvisor

Diese App funktioniert ähnlich wie Yelp und basiert zum größten Teil auf Benutzerbewertungen. Die App zeigt nicht nur Aktivitäten, sondern auch Hotels und Restaurants in deiner Nähe an.

Ich habe die App während meiner Rundreise hauptsächlich zur Suche von Aktivitäten genutzt. Die angezeigten Aktivitäten reichen von Museen bis hin zu Wanderwegen.

AroundMe

Falls deine gewählte Navigations-App doch versagen sollte und dich nicht zu dem gewünschten Ziel führt oder die Karten veraltet sind, kannst du auf AroundMe zurückgreifen.

Die App kann in deiner Nähe nach allen Sonderzielen suchen, die auch die Navigations-App sucht.

Dabei wird auf aktuelle Informationen von Google zurückgegriffen.

AroundMe
Preis: Kostenlos+
AroundMe
Preis: Kostenlos+

Hotels

Bei der Auswahl der Hotel-App kommt es darauf an, ob bereits alles im Voraus gebucht worden ist oder ob täglich neue Hotels gesucht werden müssen. Falls alle Hotels bereits im Voraus gebucht worden sind, solltest du die jeweilige App des Portals herunterladen, auf dem gebucht worden ist.

Auch interessant:  4 Tipps, um auf Reisen bessere Fotos zu schießen

Die meisten Apps der jeweiligen Portale, wie z.B. Expedia, bieten eine sehr gute chronologische Übersicht mit Informationen über die gebuchten Hotels, unter anderem die Adresse sowie Ein- und Auscheck-Zeiten.

Priceline

Wer täglich neue Hotels bucht sollte unbedingt diese App ausprobieren. Mit ein wenig Glück kannst du ein Hotelzimmer für einen Schnäppchenpreis erhalten. Desto kurzfristiger gesucht wird, desto günstiger ist im Normalfall das Hotel. Wer also gerne spontan unterwegs ist kann das ein oder andere Schnäppchen ergattern.

Die Angebote von Priceline solltest du ebenfalls mit unterschiedlichen Hotel Apps wie Booking.com oder Kayak vergleichen.

Kommunikation

Eine App um gegebenenfalls etwas zu übersetzen sollte immer zur Hand sein, da es ab und zu passieren kann, dass ein Wort vergessen wird oder ein Wort unbekannt ist. Hier gibt es nun einmal die Online- als auch die Offline-Variante.

Google-Übersetzer

Diese App bietet eine Online-Übersetzungsfunktion an und kann Wörter oder ganze Sätze übersetzen.

Eine Sprachausgabe sowie eine Übersetzungsfunktion mit Kamera, die allerdings nicht immer zuverlässig funktioniert, ist ebenfalls möglich. Die App ist kostenlos.

Google Übersetzer
Preis: Kostenlos
Google Übersetzer
Preis: Kostenlos

Dict.cc

Dies ist die Offline-Variante des Google-Übersetzers.

Das englische Wörterbuch muss vorab heruntergeladen werden und kann danach unbegrenzt benutzt werden. Es gibt allerdings keine Übersetzungsfunktion mithilfe der Kamera oder eine Sprachausgabe. Diese App ist ebenfalls kostenlos.

dict.cc Wörterbuch
Preis: Kostenlos+
dict.cc Wörterbuch
Preis: Kostenlos+

Alltäglicher Gebrauch

TripIt: Travel Organizer

Mithilfe dieser App kannst du deine komplette Reise planen und alle Informationen zu den Flügen, Hotels und Mietwagen erfassen. Somit musst du also keine Unterlagen in Papierform dabei haben.

Falls z.B. Hotels bei verschiedenen Portalen gebucht worden sind, können die Informationen in dieser App zusammen getragen werden.

Die App stellt dir eingegebenen Informationen in einer chronologischen Ansicht zur Verfügung.

TripIt: Travel Planner
Preis: Kostenlos+
TripIt: Travel Planner
Preis: Kostenlos

WiFi Map

Wer ein begrenztes Datenvolumen zur Verfügung hat, sollte falls es möglich ist immer WiFi benutzen, um so das verwendete Datenvolumen zu minimieren.

Diese App zeigt dir Wifi-Hotspots in deiner Nähe an.

WiFi Finder
Preis: Kostenlos+

Einheitenrechner

Ein Einheitenrechner sollte ebenfalls jederzeit zur Verfügung stehen. Die beiden Apps für iOS als auch für Android können Währungen und alle möglichen Einheiten umrechnen. Beide Apps sind kostenlos.

Vert S
Preis: 3,49 €
Einheiten-Konverter
Preis: Kostenlos

Spritvergleich

Wer Zeit und Lust hat im Urlaub Spritpreise zu vergleichen, sollte die App Gasbuddy benutzen. Hier findest du die günstigsten Spritpreise in deiner Nähe.

Die App ist im deutschen App-Store nicht verfügbar. Um diese herunterladen zu können, musst du in den Apple-ID-Einstellungen das Land temporär auf die United States umstellen.

GasBuddy: Find Cheap Gas
Preis: Wird angekündigt

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here